Themen:

  • „Work-Family-Life-Balance“: Persönliche Lebens- und Alltagsgestaltung
    (Wie schaffe ich den Spagat zwischen Familie, Beruf und eigenen Bedürfnissen? Was will ich? Was will ich nicht?)
  • Berufliche vs. private Identität: Ist-Zustand vs. Wunsch-Zustand
    (Wer bin ich? Wer will ich sein? Wer will ich nicht sein?)
  • Paar- und Elternebene: Partnerschaftspflege und Elternsein im Alltag
    (Wie pflege ich meine Partnerschaft bei dem ganzen Alltagsstress und wie arbeiten wir als Eltern zusammen?)

Persönliche Ziele können sein:

  • Auseinandersetzung mit eigenen Themen und Themen anderer Frauen
  • Selbst(wieder)findung
  • Kontaktaufnahme zu eigenen, evtl. verschütteten Ressourcen (Vorlieben, Talente, Neigungen, Kompetenzen)
  • Lösungs- und Entscheidungsfindung bei konkreten Fragestellungen
  • Erfahrungsaustausch
  • Den eigenen Blick erweitern und die Anzahl der eigenen (Handlungs-) Möglichkeiten erhöhen

Aspekte, die bei den o.g. Themen immer wieder hineinspielen können:

  • Erziehung und Beziehung zu den Kindern, zum eigenen Partner
  • Eigene Grenzen (erkennen und setzen)
  • Eigene Ansprüche/ Werte/ Glaubenssätze – woher kommen die eigentlich, wie beeinflussen sie mich und wie gehe ich damit um?
  • Umgang mit Wendepunkten im Leben
  • Sexualität
  • Entspannung und Energiequellen

Weitere Infos:

Termine: auf Anfrage
Nach diesen drei Sitzungen besteht die Möglichkeit, die Gruppe weiterzuführen.

Ort: Praxis für Ergotherapie Laura Krohn,
Kieler Straße 101a,
25474 Bönningstedt

Kosten: €75,- pro Person für drei Abende à zwei Stunden
Teilnehmerzahl: 5-8 Frauen

Aus meinem Blog:

Schreiben: Aus dem Kopf – aufs Papier – hin zu Dir!

Stift und Notizbuch

Hast Du schon einmal Tagebuch geschrieben? Hast Du schon einmal einen Brief verfasst? Eine Geschichte, ein Gedicht? Oder hast du Dich bereits an Übungen aus dem „Kreativen Schreiben“ versucht? Wenn all dies nicht – eine „to-do-List“ oder eine Einkaufsliste hast du bestimmt schon einmal geschrieben…
Bei alldem hast du vielleicht festgestellt, dass das Schreiben eine Wirkung auf Dich hat(te): Um etwas aufzuschreiben, musst Du Erlebnisse, Gedanken, Gefühle, Aufgaben oder Dinge (z.B. fehlende Lebensmittel) in Worte fassen, Sprache benutzen.

Weiterlesen ...